Asymmetrische Kryptographie

Eine Smartcard vielfältige Möglichkeiten.
Curve 25519 bietet einen mathematischen Nachweis für
Sicherheit und Vertrauen in elektronischen Zugriffskontrollen.

Anwendung der Curve 25519

Unser Ziel ist die Implementierung der Montgomery-Kurve 25519, einer von D.J. Bernstein entwickelten elliptischen Kurve, für Smartcards. Auf einem Prototypen demonstrieren wir ihre Anwendung. Mit dieser Implementierung schaffen wir einen neuen Anwendungsfall, der die Probleme der Distribution von Berechtigungen, wie sie bei bisherigen Vorgehen aufkommen, ausschaltet. Im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden ist der Verlust der Karte, des Lesegerätes, selbst ein Knacken des Codes für das System nicht gefährlich. Das Gesamtsystem lässt sich zentral verwalten, ohne dass die einzelnen Akteure einander vertrauen müssen. Eine einzelne Karte in lässt sich verschiedenen Systemen zugleich einsetzen:

Unser Prototyp findet Anwendung innerhalb des IoT (Internet of Things). Gemeinsam mit den Komplementärtechnologien der P3KI GmbH (Public Key Infrastructure) und der Teserakt AG testen wir die Umsetzung auf einem Campus in Stuttgart. Am Ende steht ein einheitliches System feinstgranularer Berechtigungen innerhalb des gesamten Campus. Vom Zugriff auf Rechner und Server, über individualisierte smarte Büroeinstellungen, Zugangsberechtigungen in Gebäuden bis hin zu Roaming Identities.
In Teilen setzen wir die Empfehlungen der WhitePaper-Veröffentlichung der SRlabs GmbH von Henryk Plötz, Dr. Karsten Nohl und Dr. Andreas Rohr aus dem Jahr 2010 um.

Eine Karte für alles

Eine Implementierung von moderner, asymmetrischer
Kryptographie (Curve 25519) in kommerziell verfügbaren Smartcards.

iconKarteLightGrey

Eine Karte für
Mehrfachanwendungen

iconSpeed

Erhöhte Geschwindigkeit
bei verbesserter Sicherheit

iconSecurityIncidentDark

Gezielte Reaktion
auf Security Incidents

Kontaktiere uns

Close Menu